Fussball Challenge League: FC Wohlen - FC Aarau

Das Team von René Weiler gewann als Favorit das Derby beim vom Abstieg bedrohten Kantonsrivalen Wohlen mit 3:1. Nico Siegrist hatte Aarau den Weg zum Sieg gewiesen. Die Leihgabe vom FC Luzern erzielte in der 74. Minute mit einem satten Schuss das 2:1. Für die anderen beiden Treffer der Gäste war der frühere Schweizer Nachwuchs-Internationale Shkelzen Gashi besorgt. Beim 3:1 kurz vor Schluss reüssierte er nach einem indirekten Freistoss im gegnerischen Strafraum.

Zum Ausgleich nach knapp einer Viertelstunde war Wohlen im Anschluss an einen Freistoss von Thomas Weller gekommen. Der letzte Spieler, der den Ball berührt hatte, bevor der Ball im Netz landete, war Aaraus Verteidiger Daniel Fanger gewesen.

Vierte Pleite in Serie für Wohlen

Für Wohlen ist es in der Meisterschaft die vierte Niederlage in Serie. Der polnische Coach Ryszard Komornicki, der bei den Freiämtern zu Beginn der Rückrunde Adrian Kunz abgelöst hat, gab ausgerechnet im Derby sein Heim-Debüt. Für ihn war es eine sehr spezielle Partie, hatte er doch bei Gegner Aarau früher sowohl als Aktiver (1993 Meister) als auch als Trainer (2007 bis 2009) gewirkt. Nach der Niederlage meinte Komornicki: «Wir treten zu ängstlich auf.»

Während Wohlen in der Tabelle zwei Punkte Rückstand auf den untersten Strich hat, ist Aarau auf Rang 3 vorgerückt. Aarau ist punktgleich mit Bellinzona, das den Barrage-Platz belegt.

Links:

Quelle

hinzugefügt am 07.03.12 im Channel: Fussball